Alles um den Sport

Wie trainiere ich eigentlich meinen Körper

Innovation Pitt-Force:

Ich liebe ja das Pitt-Force-Training. Das sollte mittlerweile ja bekannt sein, aber ich habe nie erklärt, warum ich es liebe.

Was ist mein ominöses Trainingssystem?

Nun Pitt-Force ist ein Trainings-System, bei dem man eine riesige Schwachstelle in konventionellen Systemen umgeht. Für gewöhnlich trainiert man für den Muskelaufbau so:

3x 8-12 Wdh 60-70% max.

Jeder kennt das Brennen in den Muskeln, wenn man im dritten Satz an die 10 kommt.

Man hustet fast Blut und gibt alles um den letzten Rep noch hinter sich zu bekommen.

Leider hat man aber danach dennoch nicht sehr viel gerissen, denn die Stimulation des Muskelwachstums setzt zumeist erst bei 8 Wdh ein.

Das bedeutet, dass man höchstens 12 stimulierende Reps mit 60-70% des maximal möglichen Gewichts stemmen kann, ehe man die Muskulatur durch die dauernde Kontraktion von der Nährstoffzufuhr abschnürt.

Nicht sonderlich viel und hier kommt mein System ins Spiel.

Ich trainiere nach folgendem Schema:

1x 20Wdh mit 80-90% max.

Ich erhöhe also massiv das Gewicht und mache nur einen Satz mit 20 Wiederholungen.

Diese führe ich allerdings nicht am Stück aus, sondern mache zwischen jeder Wiederholung 1-2Sekunden Pause. Dadurch gebe ich meinen Muskeln die Chance Nährstoffe zu bekommen.

Am Ende habe ich dann folgendes Fazit:

12 stimulierende Reps mit 80-90% des maximal möglichen Gewichts. Und das in weniger Zeit und ohne unangenehmes Brennen.

In der Summe schlägt Pitt das konventionelle System also.

Die Pausen zwischen den Reps betragen dabei zwischen 2 und 20 Sekunden. Man sollte hier nach dem Motto „Solange wie nötig, so kurz wie möglich“ vorgehen.

Ein schöner Nebeneffekt des Trainings ist, dass man wesentlich schneller mit dem Training durch ist. Und falls jemand glaubt, dass wäre nicht anstrengend, so bleibt mir nur zu sagen: Wart’s ab!.

Das ist ein Killer. Du baust damit echt super auf. Aufgrund des Hohen Gewichts sollten sich allerdings nur fortgeschrittene Sportler an dieses System wagen.

Und jetzt wünsche ich noch viel Spaß beim trainieren!