Tierwelt

Schmusetiger und ihre Artgenossen

Katzen züchten wird immer beliebter

kittens

Katzen existieren als unzählige Rassen, von denen längst nicht alle von Organisationen zur Zucht zugelassen sind. Mit Hilfe von jahrelanger Zucht ist es gelungen einzigartige Katzenrassen zu züchten.

Sie gelten als sonderlich begehrenswert und edel. Durch das züchten können jede Menge äußerlichen Besonderheiten beeinflusst werden, somit gibt es beispielsweise Katzen die einem Löwen oder einem Tiger sehr gleichkommen.

Die Falbkatze gilt als letzter Abkomme der gegenwärtigen Hauskatze die auf der ganzen Welt gängig ist. Natürlich lieben Katzen die alltägliche Beschäftigung. Hierzu ist es sehr Wichtig sich genug Zeit für das gemeinsame Spielen zu nehmen. Sollte es Zeitlich mal eng werden, empfiehlt sich eine Kletterwand Katze hervorragend.

Katzen wurden schon 7500 Jahren vor Chr. nach Europa domestiziert. Auffällig sind zum Beispiel der lange Schwanz, die mit Krallen geschmückten Samtpfoten oder das vertrauliche Schnurren, das jede Katze bspw. bei Wohlbefinden von sich gibt.

Vögel existieren schon seit Millionen von Jahren auf unserem Planeten

Schon ewig waren Menschen von Vögeln begeistert. Tatsächlich gibt es über 9000 Flugfähige Tiere die beobachtet werden können. Sie differenzieren sich vor allem durch ihr buntes Federkleid. Hinzugerechnet werden müssen noch die über 30.000 Unterarten und die einzelnen domestizierten Vogelarten & eine Menge Mutationen.

Vögel sind die anpassungsfähigsten Tiere der Welt. Sie können sich jeder Klimazone anpassen. Vögel sind auf jedem Teil der Erde zu finden und leben schon seit Millionen von Jahren auf diesem Planeten. Dinosaurier gelten als ihre engsten Vorfahren. Die genauere Notation für Vögel lautet Avaes. Forscher die sich mit Vögeln auseinandersetzen bezechnet man als Ornithologe. Vögel gehören zur Art der Wirbeltieren beziehungswiese Landwirbeltieren.

Warum der Fisch nicht nur zum Essen da ist

Fische sind wechselwarme Wirbeltiere, sie haben also keine konstante Körpertemperatur wie bspw. alle Säugetiere und Vögel.Hausen sie in einer warmen Umgebung ist ihre Temperatur ähnlich warm. Gleiches gilt andersrum. Sie atmen via Kiemen und die meisten von ihnen besitzen Schuppen. Anders als die meisten anderen Tiere bewegen sie sich durch eine Schlängelbewegung fort, die ihre Wirbelsäule ausführt.

Um permanent im Wasser existieren zu können und nicht durch den Sauerstoff nach oben getrieben zu werden, haben Fische eine Schwimmblase entwickelt. Mit Hilfe von dieser Schwimmblase regulieren sie den Auftrieb und dadurch die Höhe, in der sie schwimmen.

Tiere faszinieren den Menschen schon seit tausenden von Jahren

Die Tierwelt ist bunt: die meisten Tiere die wir kennen sind Heim bzw. Haustiere. Sie existieren in unserer Umgebung und haben sich durch die Domestizierung an uns angepasst.

Doch ihre natürlichen Lebensräume sind sozusagen die Wälder, Meere, Seen, Wüsten und Prärieren unserer Welt.. Verständlicherweise bewundern wir Tiere in ihrer freien Natur. In der Regel ist es uns nicht vorstellbar Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Aus diesem Grund besichtigen wir Zoo’s oder wenn wir mal das Glück haben, können wir auf eine Safari Tour oder entdecken ganz zufälligerweise im Urlaub Delphine und Wale.whale-686596875

Tiere die unsere Städte und Wälder beheimaten sind selbstverständlich auch sehr präsent aber schon lange nicht mehr so auffallend und Interesse weckend wie ein Löwe in seiner freien Wildbahn.

Verschiedene Tierarten führen aber immer noch auch ein Leben im Verborgenen und werden erst schleichend Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchungen – man denke nur an die Tierwelt in den Tiefen der Meere